Veranstaltungen



Foto: © Fraunhofer IFAM/Thomas Ernsting


Foto: mit freundlicher Genehmigung von Airbus

Tagesfahrt Bremen - noch zwei Plätze verfügbar

Besuch bei Fraunhofer IFAM und AIRBUS in Bremen

Termin: 28.09.2017 , 06:30 - 19:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH
Veranstaltungsort: Tagesfahrt nach Bremen

Gebühr: 100,00 € zzgl. MwSt.
Anmeldung bei: MEMA Netzwerk der Emsland GmbH
Christa Böhnke
05931 / 444019
anmeldung.emslandgmbh@emsland.de

MELDEN SIE SICH BITTE TELEFONISCH UNTER 05931 44 40 19 AN, UM SICH EINEN DER BEIDEN LETZTEN PLÄTZE FÜR DIE FAHRT NACH BREMEN ZU SICHERN


Fraunhofer IFAM, Bremen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM ist eine der europaweit bedeutendsten unabhängigen Forschungseinrichtungen auf den Gebieten Klebetechnik, Oberflächen, Formgebung und Funktionswerkstoffe. An den fünf Standorten in Bremen, Dresden, Oldenburg, Stade und Wolfsburg zählen wissenschaftliche Exzellenz mit starker Anwendungsorientierung und messbarem Kundennutzen sowie höchste Qualität zu den zentralen Leitlinien des Instituts.

Derzeit bündeln über 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 24 Abteilungen ihr breites technologisches und wissenschaftliches Know-How in sieben Kernkompetenzen: 

  • Pulvertechnologie
  • Metallische Sinter-, Verbund- und zellulare Werkstoffe
  • Klebtechnik
  • Oberflächentechnik
  • Gießereitechnologie
  • Elektrische Komponenten und Systeme
  • Faserverbundwerkstoffe

Diese Kernkompetenzen - jede für sich und im Zusammenspiel - begründen die starke Position des Instituts am Forschungsmarkt und bilden die Basis für zukunftsorientierte Entwicklungen zum Nutzen der Gesellschaft.
Die Produkte und Technologien adressieren vor allem Branchen mit besonderer Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit: Luftfahrt, Automotive, Energie und Umwelt sowie Medizintechnik und Life Sciences. Am Institut entwickelte Lösungen kommen aber auch in anderen Wirtschaftszweigen wie dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektronik und elektrotechnischen Industrie sowie dem Schiff- und Schienenfahrzeugbau oder der Verpackungs- und der Bauindustrie zur Anwendung.

© Fraunhofer IFAM
© Fraunhofer IFAM/Thomas Ernsting


Luftfahrt Tour Airbus

Wir zeigen und erklären Ihnen den Flugzeugbau in Bremen. "Bremen verleiht Flügel" - Vieles dreht sich um Auftriebssysteme, um Flügel- und Landeklappen. Aber auch Kleinteile und Anteile des A400M werden in Bremen gefertigt. Für Interessierte gibt es noch einen Einblick in das "CONDOR" Projekt.

Ablauf der Luftfahrttour in Bremen
  • Check-In im Foyer des Haupteinganges von Airbus (Airbus-Allee 1, 28199 Bremen)
  • Einfahrt mit dem Bus auf das Werksgelände
  • Rundgang übers Werksgelände. Einführung im Ausstellungsraum. Besichtigung der Flügel- und Ladeklappenherstellung und Ausrüstung
  • ggfs. Besichtigung der Teilefertigung und/oder des Condor Projektes

Dauer zirka 2 Std.
Die Werksführungen in Bremen werden zu Fuß durchgeführt. Ein Bus oder Transportmittel wird nicht benötigt. Die Wegstrecke sind zirka 2 km.

Foto: mit freundlicher Genehmigung von Airbus
Foto: mit freundlicher Genehmigung von Airbus

Buslauf BREMEN

06:30 Uhr Abfahrt ab Meppen, Ordeniederung 2 (Frühstück im Bus)
09:30 Uhr IFAM, Wiener Str. 12, 28359 Bremen.
12:30 Uhr Restaurant ATLANTIC Hotel Airport, Flughafenallee 26, 28199 Bremen
14.00 Uhr Airbus Werksführung, Airbus-Allee 1, 28199 Bremen.
16:00 Uhr Rückfahrt ab Bremen.
19:00 Uhr Ankunft in Meppen, Ordeniederung 2


Kosten und Buchungsbedingungen BREMEN

Min. Teilnehmer 15
Max. Teilnehmer 40

Kostenbeitrag : 100,- € zzgl. MwSt. 
Anmeldefrist : 07.09.2017
Kostenlose Stornierung bis:  08.09.2017 9 Uhr

Nach dem Termin der kostenlosen Stornierung fallen in jedem Fall 100% der Kosten an. Aufgrund der Sicherbestimmungen sind die Anmeldungen ab dann personengebunden und nicht übertragbar. 


SICHERHEITSBESTIMMUNGEN

Folgende private Daten werden von uns im Vorfeld von jedem Teilnehmer abgefragt und an AIRBUS übermittelt. 
Vorname | Name | Straße | Plz | Ort | Geb.Datum | Geb.Ort | Nationaliät

Bitte bringen Sie unbedingt Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit, da sonst ein Einlass ins Werk nicht möglich ist.