Veranstaltungen



Expertentreffen Arbeitssicherheit

zum Thema Gefährdungsbeurteilung

Termin: 13.06.2018 , 13:00 - 17:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH In Zusammenarbeit mit der Ems-Achse
Veranstaltungsort: Kautex Textron GmbH & Co. KG
Eisenstraße 18
26789 Leer
Anmeldung bei: EmsAchse - Birgit König
Birgit König
04961 / 940998-14
koenig@emsachse.de
Effizienter Arbeitsschutz und Unfallvermeidung sind in einer immer schnelleren und anspruchsvolleren Arbeitswelt elementar. Die Ems-Achse und das MEMA-Netzwerk laden zum Thema "Gefährdungsbeurteilung" ein. Gastgeber ist die Firma Kautex Textron GmbH & Co. KG in Leer.

Der Referent wird in seinem Vortrag auf folgende Inhalte eingehen:

  • Rechtliche Grundlagen und Anforderungen zur Gefährdungsbeurteilung
  • Verantwortungen – Führungskräfte – beauftragte Personen
  • Komplexität der Gefährdungsbeurteilung
  • Verschiedene Ansätze zur Gefährdungsbeurteilung: Maschinen, Psychische Belastungen, Gefahrstoffe
  • Dokumentation, Datenverarbeitung
  • Konsequenzen
  • Zusammenfassung – Ansatz zur Diskussion

Eine Betriebsbesichtigung der Firma Kautex Textron GmbH & Co. KG rundet das Programm ab. Wie immer freuen wir uns auf lebhafte Diskussionen und einen regen Austausch unter den Experten für Arbeitssicherheit.


Programm:
13.00 Uhr           Eintreffen der Teilnehmer
13.15 Uhr           Begrüßung und Vorstellung der Kautex Textron GmbH & Co. KG 
                           Thomas Becker, Kautex Textron GmbH & Co. KG

                           Einführung in das Thema Gefährdungsbeurteilung
                           Michael Ostermeier, TÜV Nord
 
                           Vortrag zur Gefährdungsbeurteilung
                           Carsten Nöh, ACG Ingenieure GmbH & Co. KG
                       
15.45 Uhr           Pause

16.00 Uhr           Betriebsführung Fa. Kautex

17.00 Uhr           Verabschiedung

Referent:

Carsten Nöh
Dipl. Ing. Luft- und Raumfahrttechnik
Sicherheitsingenieur
Geschäftsführer der ACG-Ingenieure GmbH & Co. KH, Aachen

Die Veranstaltung ist auf maximal 20 Teilnehmer begrenzt. Für die Betriebsbesichtigung sind Sicherheitsschuhe erforderlich.

In Zusammenarbeit mit:

Galerie: